In welchen Situationen kann eine Sozial- oder PsychotherapiE helfen?

 Beispiele

  • Anpassungsschwierigkeiten durch Veränderungen der Lebenssituation
  • Zwischenmenschliche Konflikte im privaten, familiären oder beruflichen Umfeld
  • Gedankenkreisen, Unruhe, Getriebensein
  • Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Reizbarkeit
  • Schlafstörungen, Albträume
  • Digitale Überforderung, Online-/Erreichbarkeitszwänge
  • Niedergeschlagenheit, Interessenverlust
  • Verminderte Aktivität, Antriebslosigkeit, Gleichgültigkeit
  • Emotionale Belastung
  • Alltagsbestimmende Blockaden, Bedenken und Sorgen 
  • Ängste, Phobien, Vermeidung
  • Problematische Gefühls-, Denkmuster, Verhaltensmuster
  • Wahrnehmungsprobleme, -irritationen und -verzerrungen
  • Überbeanspruchung, Unterforderung, Stress
  • Störungen des Selbstvertrauens
  • Unverständnis für das eigene Handeln, Verhaltensauffälligkeiten
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Angehörigenarbeit, Selbstfürsorge